Mit Unterstützung von
In Kooperation mit
Sie befinden sich hier: Home > Forum > Maximale dieseltreibstofftransport ohne gefahrengutführerschein

Maximale dieseltreibstofftransport ohne gefahrengutführerschein

18-Mär-2013 08:44

Grisu

Grisu

Posts: 2
Wieviel Diesel (+benzin in kanister)darf ich auf einen Kleintransporter in einen fix montierten Tank mit Füllpumpe mitführen?
  Antworten

02-Apr-2013 05:57

GGBA

GGBA

Posts: 3
Hallo Grisu,
die Frage ist nicht so einfach zu beantworten, die Antwort ist abhängig davon ob du einen Aufsetztank, einen festverbundenen Tank, Tankcontainer oder einen IBC Fässer oder Kanister beförderst.
Wenn es sich um einen IBC, Fässer oder Kanister handelt, so kannst du die Versandstückregelung gem. 1.1.3.6 ADR (1000 Punkte-Regel).
Hierbei darfst du max. 1000 Liter Diesel oder 333 Liter Benzin befördern. Du benötigst nur einen min. 2kg Pulver-Feuerlöscher, eine Taschenlampe und ein Beförderungspapier.
Wenn es sich um einen Tank handelt (Aufsetztank, usw.) so benötigst du bis zu einem Fassungsraum von 1m³ die Basisschulung für Gefahrgutlenker, über 1m³ zusätzlich noch den Aufbaukurs Tank.
Gruss
  Antworten

13-Apr-2013 10:46

Grisu

Grisu

Posts: 2


Danke für die Antwort.
Zur genaueren Beschreibung: Es handelt sich um einen Aufbautank mit einem Fassungsvermögen von 650 l Diesel mit einer angebauten Pumpe. Das ganze ist auf einen Pritschenwagen montiert. Was darf ich zusätzlich noch an Treibstoff ( Benzin Motoröl ) befördern?
  Antworten

15-Apr-2013 07:15

GGBA

GGBA

Posts: 3

Hallo Grisu,
Wenn es sich um einen Aufbautank handelt kannst du noch zusätzlich ca. 100 Liter Benzin (UN1203) befördern, ohne die Grenze zur Vollanwendung der Vorschriften des ADR zu überschreiten.
Motoröl unterliegt nicht den Bestimmungen des ADR.
  Antworten

10-Feb-2014 01:47

bko

bko

Posts: 1
Was, bitte, ist ein "Beförderungspapier"?
  Antworten

18-Feb-2014 07:51

GGBA

GGBA

Posts: 3


GGBA
Hallo Grisu,
Ein Beförderungspapier gem. 5.4 ADR ist immer dann notwendig, wenn eine Beförderung die Mengengrenzen nach 3.4 ADR (LQ) überschreitet.
Für dieses Beförderungspapier gibt es keine Formvorschriften, es ist nur der Inhalt vorgegeben.
Absender, Empfänger, Menge, Art und Anzahl der Versandstücke, usw.
Gruß
  Antworten